KV Wahl 21. Oktober 2018

Kirchenvorstandswahlen 2018

Am 21. Oktober ist es soweit: Die evangelischen Christen in Bayern wählen ihre neuen Kirchenvorstände. Kirchenvorstandswahlen sind wichtige Stationen im Leben unserer Gemeinde.

Sie sind Gelegenheit zu zeigen: „Ich glaub. Ich wähl.“ Auch Sie können mitentscheiden, wer für die nächsten sechs Jahre zusammen mit Pfarrerin Immel und Diakonin Storch unsere Gemeinde leiten und gestalten wird. Im Kirchenvorstand übernehmen Ehrenamtliche und Pfarrerin  gemeinsam Verantwortung für geistliche, gemeindliche und kirchenpolitische Aufgaben.

 

Was sind die Aufgaben des Kirchenvorstands?

Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde. Er

  • schafft die Rahmenbedingungen dafür, dass die Kirchengemeinde zeitgemäß und gut ihre Aufgaben für die Menschen erfüllen kann, die zu ihr gehören und mit ihr in Berührung kommen,
  • verantwortet Gottesdienstformen und -angebote, Konfirmandenunterricht und Öffentlichkeitsarbeit
  • plant die Schwerpunkte und Ziele der Gemeindearbeit und gestaltet und beschließt dazu auch den Finanzhaushalt,
  • entwickelt Perspektiven, mit denen die Gemeinde auf kirchliche und gesellschaftliche Veränderungen schöpferisch reagiert,
  • sucht die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden, mit anderen Konfessionen             und in der weltweiten Kirche,
  • wirkt bei der Besetzung der Pfarrstellen mit, setzt für spezifische Aufgaben Ausschüsse ein und wählt die Dekanats- und die Landessynode.

 

Wie arbeitet der Kirchenvorstand?

  • Im Durchschnitt kommt der Kirchenvorstand monatlich zu einer Besprechung zusammen.        Die Tagesordnung wird vorbereitet von Pfarrerin Heike Immel und der sogenannten „Vertrauensperson“ des Kirchenvorstands.  Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich.
  • Für die Arbeit im Kirchenvorstand sind geistliche Kompetenz und Sachkenntnisse notwendig, denn es geht um Entscheidungen über Gottesdienste, Ziele der Gemeindearbeit, Baumaßnahmen u.a. bis zu Personalangelegenheiten. Die Verantwortung für Menschen steht im Mittelpunkt und braucht Zeit und Kraft. Deshalb setzt der Kirchenvorstand für bestimmte Bereiche auch Ausschüsse ein (z.B. für Jugend, Bau oder Finanzen), die ihm zuarbeiten oder auch selbst Beschlüsse fassen.

 

Auf dem Weg zur Kirchenvorstandswahl

Der endgültige Wahlvorschlag besteht aus folgenden Personen: (* = bereits im KV).

Christiane Fritz *

Sylvia Lacroix-Wagner

Jana Lindner

Monika Ludwig *

Christine Mangelsdorf

Uwe Müller *

Moise Njeugna

Michael Pixner *

Barbara Rabe *

Dr. Markus Raeder *

Helga Schönfeldt

Christine Tröger

Sebastian Wagner *

Stephanie Zagler *

 

Die eigentliche Wahl

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert bzw. aufgenommen sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen, bzw. umgemeindet sind.

Die Kirchenleitung hat eine allgemeine Briefwahl vorgesehen. Das heißt, dass alle Wahlberechtigten ihre kompletten Wahlunterlagen mit der Post bekommen.

Sie können damit in das Wahllokal kommen oder direkt ohne Antrag Ihre Briefwahl durchführen. Über diese und andere Einzelbestimmungen zum Wahlverfahren unterrichten wir Sie auch im Gemeindebrief und hier auf www.simeonskirche-muenchen.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.kirchenvorstand-bayern.de .

Auskunft erhalten Sie selbstverständlich auch im Pfarramt.

Am 21. Oktober können Sie aus dem Wahlvorschlag die acht Namen auswählen, die für Sie die Gemeinde im Kirchenvorstand vertreten sollen. Zwei weitere Personen werden dann noch vom neugewählten Gremium hinzuberufen.

Möglichkeit zur Wahl, neben der Briefwahl, ist am 21. Oktober von 9-10 und 11-15 Uhr.

Wenn Sie wahlberechtigt sind und bis Ende September keine Einladung zur Wahl erhalten haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt zum Eintrag in das Wahlberechtigtenverzeichnis. Dort erhalten Sie dann auch die Wahlunterlagen.

„Ich glaub. Ich wähl.“ Machen wir uns gemeinsam auf den Weg, unsere Gemeinde zu gestalten.

Ihre Pfarrerin Heike Immel
Ihr Dr. Markus Raeder, Vertrauensmann